Wir haben unser Hygienekonzept geringfügig überarbeitet. Hier finden Sie den Link zum Download. Mund-Nasen-Schutz, Hände desinfizieren u.ä. bleibt natürlich weiterhin Pflicht.

Mit Schulstart seit dem 12.08.2020 findet auch der Offene Ganztag für die Schüler und Schülerinnen wieder statt. Alle Kinder werden durch das Personal in die Hygieneregeln eingewiesen. 

Im Betreuungsraum können sich die Kinder ohne Maske frei bewegen. Sobald sie den Raum verlassen, müssen die Kinder eine Mund-Nasen-Maske anlegen. 

Erfreulicherweise ist es uns auch möglich, auf freiwilliger Basis AGs für die Schüler und Schülerinnen anzubieten. In der neu konzipierten „Hygiene“-AG z.B. lernen die Schüler gruppenbezogen das richtige Hygiene-Verhalten in diesen „Corona-Zeiten“.

Wir freuen uns, dass es ab Montag, den 17.08.2020 wieder zu einem Regelbetrieb in unseren KiTas kommen wird (Mitteilung des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration (MKFFI) des Landes NRW vom 28.07.2020). 

Das bedeutet in erster Linie erfreulicherweise für alle Kinder wieder ein gruppenübergreifendes Spielen, sowohl in allen Räumen, als auch im Außenspielbereich. Darüber hinaus können wir zum gleichen Zeitpunkt wieder die regulären Betreuungszeiten von 35 bzw. 45 Wochenstunden anbieten. Auch die Verpflegung in der KiTa ist wieder ohne Einschränkungen möglich.

Die gewissenhafte Umsetzung der zu Corona-Zeiten geltenden, erhöhten Hygieneanforderungen in den KiTas hat für uns auch weiterhin eine hohe Priorität. 

Zum 01.08.2020 haben wir in allen Einrichtungen unser (pädagogisches) Personal aufgestockt. Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir mit dieser grundlegenden Maßnahme einen wichtigen Baustein zur qualitativen Entwicklung unseres Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsauftrages auch zu Zeiten der Pandemie – und damit u.a. der Wahrung aller erforderlichen Hygieneauflagen – realisieren. 

Um ein Infektionsgeschehen weiter zu vermeiden, bitten wir die Eltern bis auf Weiteres, Ihre Kinder in der Bring- und Abholzeit an der Eingangstür zu übergeben. Das generelle Betretungsverbot für Erwachsene ist aber aufgehoben. So können unter Einhaltung der Hygienevorschriften Elterngespräche, die Eingewöhnung der neu aufgenommenen Kinder und eventuelle Angebote im Rahmen der Familienzentren wieder stattfinden. Wir bitten Sie, sich im Vorfeld mit der KiTa-Leitung abzusprechen. Bitte achten Sie weiterhin darauf, dass bei Betreten des KiTa-Geländes für alle Erwachsenen die Maskenpflicht gilt! 

Seit 12.08.2020 haben bereits die ersten Integrationskurse im Evangelischen Bildungswerk Duisburg begonnen. Auch die entsprechende Kinderbetreuung für die Kinder der Teilnehmer kann unter Berücksichtigung der entsprechenden Abstands- und Hygieneregeln gewährleistet werden.

Haben Sie weitere Fragen? Hier finden Sie nähere Informationen und Ansprechpersonen zu unseren Integrationskursen.

Wir freuen uns darüber, dass unsere Kurse ab dem 17.08.2020 wieder in einem vorsichtigen Regelbetrieb starten können und heißen alle Kursteilnehmer herzlich willkommen. Dabei gilt es natürlich weiterhin, die Hygiene- und Abstandsregeln zu befolgen, sowie aufeinander zu achten, vorsichtig und achtsam miteinander umzugehen.

Wir bitten Sie daher beim Betreten des Gebäudes die Hände zu desinfizieren, in der Eingangshalle eine Nase-Mund-Maske zu tragen, sowie einen Abstand von 1,5 m stets einzuhalten.

Bitte beachten Sie außerdem folgende Regeln für Sportkurse: