Wir freuen uns, dass es ab Montag, den 17.08.2020 wieder zu einem Regelbetrieb in unseren KiTas kommen wird (Mitteilung des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration (MKFFI) des Landes NRW vom 28.07.2020). 

Das bedeutet in erster Linie erfreulicherweise für alle Kinder wieder ein gruppenübergreifendes Spielen, sowohl in allen Räumen, als auch im Außenspielbereich. Darüber hinaus können wir zum gleichen Zeitpunkt wieder die regulären Betreuungszeiten von 35 bzw. 45 Wochenstunden anbieten. Auch die Verpflegung in der KiTa ist wieder ohne Einschränkungen möglich.

Die gewissenhafte Umsetzung der zu Corona-Zeiten geltenden, erhöhten Hygieneanforderungen in den KiTas hat für uns auch weiterhin eine hohe Priorität. 

Zum 01.08.2020 haben wir in allen Einrichtungen unser (pädagogisches) Personal aufgestockt. Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir mit dieser grundlegenden Maßnahme einen wichtigen Baustein zur qualitativen Entwicklung unseres Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsauftrages auch zu Zeiten der Pandemie – und damit u.a. der Wahrung aller erforderlichen Hygieneauflagen – realisieren. 

Um ein Infektionsgeschehen weiter zu vermeiden, bitten wir die Eltern bis auf Weiteres, Ihre Kinder in der Bring- und Abholzeit an der Eingangstür zu übergeben. Das generelle Betretungsverbot für Erwachsene ist aber aufgehoben. So können unter Einhaltung der Hygienevorschriften Elterngespräche, die Eingewöhnung der neu aufgenommenen Kinder und eventuelle Angebote im Rahmen der Familienzentren wieder stattfinden. Wir bitten Sie, sich im Vorfeld mit der KiTa-Leitung abzusprechen. Bitte achten Sie weiterhin darauf, dass bei Betreten des KiTa-Geländes für alle Erwachsenen die Maskenpflicht gilt!